18
Dezember
2015

5. Workshop der GDI Sachsen

Am 26. November 2015 trafen sich 80 Teilnehmer von geodatenhaltenden Stellen zum fünften Workshop der GDI Sachsen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Bereitstellung INSPIRE-konformer Geodaten und Geodatendienste.

Bild GDI Sachsen
Bild GDI Sachsen: Gerold Werner, Sächsisches Staatsministerium des Innern

In einem Sachstandsbericht wurde dazu das Vorgehen im Projekt Sax4INSPIRE erläutert. Koordiniert durch den Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) arbeiten geodatenhaltende Stellen im Projekt zusammen an der Überführung sächsischer Geodaten in landesweite INSPIRE-konforme Datensätze sowie an der Einrichtung konformer Darstellungs- und Downloaddienste. Informationen zum Projekt Sax4INSPIRE finden Sie hier.

Herr Werner, Referatsleiter im Staatsministerium des Innern, informierte im Workshop über die Nationale Geoinformationsstrategie (NGIS) sowie über aktuelle Themen aus dem Lenkungsgremium GDI-DE. Als Gast von der Koordinierungsstelle GDI-DE stellte Frau Hogrebe die föderale IT-Infrastruktur für Geodaten in Deutschland vor. Auf die enge Einbindung der GDI in das E-Government im Freistaat Sachsen verwies Dr. Katerbaum vom GeoSN.

In einer erstmals durchgeführten Diskussionsrunde tauschten sich die Teilnehmer zu verschiedenen Themenbereichen der GDI Sachsen aus. In der angeregten Diskussion wurden u. a. Fragen zur Zusammenarbeit mit dem GDI-Servicezentrum, zu Sax4INSPIRE, zu Downloaddiensten sowie über das Erfordernis einer Durchführungsverordnung zum SächsGDIG erörtert. Hintergrundinformationen zur Umsetzung der Verordnung zu Spatial Data Services und zur Registry-DE konnte Frau Hogrebe in der Diskussion beisteuern. Viele Teilnehmer bewerten das Engagement des GeoSN bei der Koordination in der GDI Sachsen als konstruktiv und zielführend.

Weitere Informationen: www.gdi.sachsen.de

Alle News im Monat: 12-2015