Entwicklungsingenieur/in für die Bereiche Geodatenportal Niedersachsen und Absicherungskomponente (Kennziffer 17-04)

 

LGLN Hannover

Der Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) sucht am Standort Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/n

Entwicklungsingenieur/in für die Bereiche Geodatenportal Niedersachsen und Absicherungskomponente (Kennziffer 17-04)
Entgeltgruppe 10-11 TV-L

Der Aufgabenzuschnitt und damit die tarifliche Bewertung erfolgen je nach persönlicher fachlicher Qualifikation.


Ihr Aufgabenbereich

  • Mitwirkung bei Fachkonzepten und Erstellung des Lastenhefts auf deren Grundlage unter Berücksichtigung der IT-bezogenen Anforderungen,
  • Konkretisierung der Lastenhefte im Rahmen entsprechender IT-Pflichtenhefte,
  • Implementierung (Entwurf, technische Spezifikationen, Kodierung und/oder Integration (inkl. Versionsverwaltung), Anwendungstests),
  • Release-Tests und -Freigabe für die Anwendungsbereitstellung (inkl. Release-Verwaltung),
  • fachliche Konfiguration/Administration,
  • Schulung für die Anwendungsbereitstellung, Betreuung der Anwender/innen bei der Nutzung inkl. Schulung/Fortbildung der Anwender/innen sowie 3rd-Level-Support.


Ihr Profil

  • Bachelor of Science bzw. ein gleichwertiger Abschluss (z. B. Dipl.-Ing. FH) der Geoinformatik (oder einer vergleichbaren Fachrichtung),
  • alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung als Geomatiker/in oder Vermessungstechniker/in (oder einer vergleichbaren Fachrichtung) mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen , so dass Sie über eine Anerkennung zum/zur sonstigen Beschäftigten verfügen bzw. diese bei Einstellung möglich ist,
  • sehr gute Programmierkenntnisse, idealerweise in Java und dessen entsprechenden Entwicklungswerkzeugen/Frameworks (bspw. Hibernate und/oder JPA, Spring, Apache Wicket, Apache Maven),
  • gute Englischkenntnisse vergleichbar dem Sprachniveau B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER),
  • gute Kenntnisse von Datenbankdesign und -technik unter Nutzung von PostgreSQL/PostGIS,
  • Kenntnisse der IT-Systemtechnik,
  • wertschätzende Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • sehr gute Analysefähigkeit und gutes konzeptionelles Arbeiten,
  • gute Organisationsfähigkeit,
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise in Deutsch,
  • Konfliktfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie
  • die Fähigkeit Ihre Aufgaben dienstleistungsorientiert und eigenverantwortlich wahrzunehmen.


Was wir Ihnen bieten

Sorgfältige Einarbeitung, zielgerichtete Fortbildung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Teilzeitmodelle, besitzen für uns einen hohen Stellenwert. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Das Land Niedersachsen fördert verstärkt die berufliche Entwicklung von Frauen insbesondere in den Bereichen und Positionen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen werden im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitte ich bereits in der Bewerbung mitzuteilen, ob eine Schwerbehinderung/Gleichstellung vorliegt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationen sind willkommen.


Wichtige Informationen zur Bewerbung:

  • Bewerbungsschluss: 28.02.2017
  • Bewerbung (inkl. Lebenslauf und Leistungsnachweisen) per Mail (vorzugsweise eine PDF-Datei),
  • Angabe der Kennziffer 17-04 sowie der Fundstelle der Ausschreibung,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, wenn Sie bei einem öffentlichen Arbeitgeber beschäftigt sind,
  • bei Bewerbungen innerhalb des LGLN beachten Sie bitte den Dienstweg.

Anschrift:

Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen
Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation Fachgebiet 211
Podbielskistraße 331
30659 Hannover
E-Mail Adresse: sebastian.goedecke@lgln.niedersachsen.de.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen der Fachgebietsleiter, Herr Thorsten Jakob (Tel.: 0511 64609-124) gerne zur Verfügung. Fragen zum Verfahren richten Sie bitte an das Fachgebiet 211, Herrn Sebastian Gödecke (Tel.: 0511 64609-536).

 

Stellenangebot vom 02.02.2017

--